Kirchensaengerin Bodensee

Kirchensängerin Bodensee

Die evangelische Trauung

Der Pfarrer Ihrer Heimatgemeinde ist für die Trauung  zuständig. Möchten Sie in einer anderen Kirche oder bei einem anderen Pfarrer heiraten, ist das in Absprache mit beiden Pfarrern möglich.

Bei der evangelischen Trauung sind Trauzeugen keine Pflicht.

Sofern Sie evangelisch heiraten möchten, einer von Ihnen aber katholisch ist, müssen Sie vorher beim zuständigen katholischen Pfarrer das Einverständnis zur Trauung einholen.

Ohne diesen „Dispens“ erkennt die katholische Kirche die Trauung nicht an.

Folgende Unterlagen müssen Sie mitbringen:

– Personalausweis oder Reisepass
– Taufschein (stellt das Pfarramt aus, in dessen Gemeinde Sie getauft wurden),
er darf allerdings nicht älter als sechs Monate sein
– Konfirmationsurkunde
– Bescheinigung über die Anmeldung zur standesamtlichen Trauung
– Heiratsurkunde vom Standesamt (muss spätestens kurz vor der kirchlichen Trauung abgegeben werden) Wer bereits kirchlich geheiratet hat und geschieden ist, kann nicht ohne Weiteres ein zweites Mal kirchlich heiraten. In der evangelischen Kirche liegt es im Ermessen Ihres Pfarrers, ob er Sie ein zweites Mal traut.

Kirchensängerin Bodensee

Ablauf der evangelischen Trauung:
– Der Pfarrer holt das Brautpaar vor der Kirche ab
– Einzug bei Orgelspiel
– Votum und Begrüßung
– Eingangspsalm
– Lied (Kirchensängerin Bodensee – Steffi-Mira)
– Eingangsgebet
– Ansprache zum Trauspruch
– Lied, Musik- oder Orgelstück
– Lesungen
– Gebet zur Trauung
– Trauhandlung mit Traufrage, Ringwechsel und Segen
– Lied (Kirchensängerin Bodensee – Steffi-Mira)
– Fürbittengebet
– Vater unser
– Überreichung der Traubibel an das Brautpaar
– Segen
– Der Pfarrer begleitet das Brautpaar bis zur Kirchentür und verabschiedet sich dort!

Kirchensängerin Bodensee

Heutzutage ist die kirchliche Trauung flexibel in Absprache mit dem Pfarrer abzuhalten. Ich, als erfahrene Kirchensängerin Bodensee habe schon die Erfahrung gemacht, dass der Organist weggelassen wurde und sich das Brautpaar, mehr als die oben angegebenen Lieder wünschen durfte.

Wenn die Liedauswahl der Kirche und der Trauung entsprechend in die Zeremonie passen,  spricht grundsätzlich nichts dagegen und freuen sich die Herrn Pastoren über moderne Musik und sind auf „das Neue“ gespannt, was sie erwartet.

 

Ich hoffe Ihnen hiermit weitergeholfen zu haben und verbleibe mit freundlichen Grüssen,

 

Ihre Kirchensängerin Bodensee, Steffi-Mira